Google+ Followers

Freitag, 27. April 2012

Die Experten, oder nennen wir sie die Erklärer, sind grob abgezählt: drei. Sascha Lobo, Sascha Lobo und Sascha Lobo. Hinzu kommen vielleicht Stefan Niggemeier, der seit mehr als zehn Jahren über Soziale Netzwerke bloggt. Mercedes Bunz, die den Onlineauftritt des Tagesspiegels weiterentwickelte, hat sich inzwischen zum Guardian ins Ausland abgesetzt. Und natürlich Kathrin Passig, die intellektuellste Analytikerin des Medienwandels. Und vielleicht noch Mario Sixtus, der als die zugleich freakige und universale Verkörperung des Bloggers zu Berühmtheit gekommen ist und sich gerne mit Sascha Lobo zusammentut. Hinzugekommen sind allerdings natürlich jüngst die Vertreter der Piratenpartei.

DIE ZEIT: SASCHA LOBO - Gefragt und gehasst