Google+ Followers

Mittwoch, 26. September 2012

Guido Graf: Buchrezension - Rainald Goetz Johann Holtrop. Abriss der Gesellschaft

Rainald Goetz: Johann Holtrop. Abriss der Gesellschaft. Roman, Suhrkamp Verlag, Berlin 2012, 343 Seiten, 19,95 Euro (Buchrezension von Guido Graf in WDR3) Rainald Goetz: Johann Holtrop. Abriss der Gesellschaft. Roman, Suhrkamp Verlag, Berlin 2012, 343 Seiten, 19,95 Euro (Buchrezension von Guido Graf in WDR3) © WDR 2010

Thomas Middelhoff, Liz Mohn, Bertelsmann, Kanzler Schröder, Leo Kirch: die Aufzählung derer, die für das Personal in Rainald Goetz’ neuem Roman „Johann Holtrop“ als Vorbilder gedient haben oder gar ganz unverstellt auftreten, ist lang. Einige Jahre hat Rainald Goetz recherchiert und an diesem Buch geschrieben. Herausgekommen ist jedoch weniger ein Schlüsselroman über die deutsche Wirtschaft mit Klatsch und Tratsch als eine ebenso spekulative wie genaue Beobachtung jüngster Vergangenheit, eine Geschichte über die Protagonisten der gegenwärtigen ökonomischen Krise und eine düstere Diagnose ihrer Ursachen.

Rainald Goetz
Johann Holtrop. Abriss der Gesellschaft
Suhrkamp, Berlin 2012
343 S.

Mein Blog befasst sich in einem umfassenden Sinn mit dem Verhältnis von Wissen, Wissenschaft und Gesellschaft. Ein besonderes Augenmerk richte ich dabei auf die Aktivitäten des Medien- und Dienstleistungskonzern Bertelsmann und der Bertelsmann Stiftung.