Google+ Followers

Freitag, 6. September 2013

Jannis Brühl: Politik mit Pferdestärken - Irritationen wegen Merkel und Autolobby - Fünf Jahre Verhandlungen - für nix: Zum Ärger von Umweltschützern blockiert Angela Merkel höchstpersönlich doch noch schärfere CO2-Regeln für Autos. Das ist ganz im Interesse der deutschen Oberklasse-Hersteller. Auffällig ist die Nähe ihrer Lobby zur CDU.

Auffällig ist die Nähe der Bundesregierung zur Autolobby. Im Kanzleramt sitzt als Staatsminister der CDU-Politiker Eckhart von Klaeden. Er ist für die Bund-Länder-Koordination zuständig, besonders im Bundesrat. Als bekannt wurde, dass er nach der Bundestagswahl als Cheflobbyist zu Daimler wechselt, forderte die Opposition seinen sofortigen Rücktritt. Von Klaeden will aber erst kurz vor der Wahl aufhören.

Mein Blog befasst sich in einem umfassenden Sinn mit dem Verhältnis von Wissen, Wissenschaft und Gesellschaft. Ein besonderes Augenmerk richte ich dabei auf die Aktivitäten des Medien- und Dienstleistungskonzern Bertelsmann und der Bertelsmann Stiftung.