Google+ Followers

Donnerstag, 12. Dezember 2013

boese-geschaefte.com: Abgezockt vom Saubermann – Betrug durch Bertelsmann - Diesen Blog habe ich gestartet, weil meine Großeltern übel von Bertelsmann und seinen Handlangern über den Tisch gezogen wurden. Über die Jahre haben sie tausende Euro als angebliche Wertanlage in wertlosen Papiermüll in Form angeblich wertvoller Bücher investiert. Ich habe inzwischen viele Informationen zusammengetragen und auch Kontakte zu Anwälten und anderen Geschädigten. Ich veröffentliche das hier in der Hoffnung, dass wir diesen Betrügern das Handwerk legen können.

Eintrag von Michaela (3. Juli 2013):


Hallo an alle, bei uns war es am Dienstag auch mal wieder so weit, ein Vertriebsleiter von Bertelsmann rief an um uns zu informieren das noch einige CDs und Begleitbände zu den CDs fehlen würde, die wir im Februar diesen Jahres zu den Büchern der Lexikothek gekauft haben, die er uns nun mit unserem Zahlungsplan liefern wolle. Ich sagte von Anfangan, das ich kein Interesse an einem weiteren Verkaufsgespräch hätte ( es wäre dann schon das vierte) und er sicherte mir zu, das es sich lediglich um eine Lieferung handeln würde. Ich stimmte dem zu. Als er dann kam stellte sich heraus das es sich doch um ein Verkaufsgespräch handelte. (war ja eigentlich schon klar) Aber nun kommt der Hammer. Er kam mit dem 2. Teil der Lexikothek auf CD,die uns laut Gespräch im Februar komplett,ich habe mehrmals nachgefragt, verkauft wurde,um uns diese nun zu verkaufen. Da uns das gleiche auch mit den Büchern passiert ist war ich bei den CD´s schon vorsichtiger, aber laut Gespräch handelt es sich hier um eine Pyramide, wo eins auf dem anderen aufbaut und eins ohne das andere keinen Sinn macht. Heute weiß ich auch, das das Blödsinn ist aber ich war halt gutgläubig. Nun zurück zu Dienstag. Er schob erst alles auf den Verkäufer im Februar so nach dem Motto falsche Beratung usw. gab aber im Laufe des Gespräches zu , das hier eine klare Verkaufsstrategie zu Grunde liegt, erst die Hälfte des Produktes zu verkaufen und dann nach ein paar Monaten mit dem zweiten Teil zu kommen. Laut Aussage des Vertriebsleiters springen auch 90% der Leute darauf an. Wir haben nichts mehr gekauft und werden uns nun auch fachliche Hilfe suchen,um zu klären ob hier nicht Betrug oder ähnliches vorliegt.Mein Fazit ist nun bei der Firma Bertelsmann ( soweit ich das steuern kann bei diesem riesigen Unternehmen) nichts mehr zu kaufen. Meine nun mehr als 17 Jahre bestehende Clubmitgliedschaft ist auch gekündigt. Ich weiß das die nicht auf mich angewiesen sind aber ich kann alle nur warnen Hände weg von Bertelsmann. Gute Nachschlagewerke, ist die Lexikothek meiner Meinung nach auf jeden Fall, gibt es anderswo auch zu dem Preis und das ohne unfaire Mittel!!!!!

Mein Blog befasst sich in einem umfassenden Sinn mit dem Verhältnis von Wissen, Wissenschaft und Gesellschaft. Ein besonderes Augenmerk richte ich dabei auf die Aktivitäten des Medien- und Dienstleistungskonzern Bertelsmann und der Bertelsmann Stiftung.