Google+ Followers

Donnerstag, 29. Januar 2015

Andres Wysling: Berlusconi hat gut lachen. Eine Reform pro Jahr in Italien

"Die Wahlreform gelingt mit gütiger Unterstützung des früheren Regierungschefs Berlusconi. Der verurteilte Betrüger ist der wichtigste Regierungspartner Renzis, er steht in regelmässigem Austausch mit diesem. Aus dem Sozialdienst heraus, den er statt einer Gefängnisstrafe ableisten muss, bestimmt der Sträfling weiterhin massgeblich die Geschicke Italiens. Einen halben Tag pro Woche kümmert er sich in einem Pflegeheim um demente Patienten, die restliche Zeit kann er in Rom und Mailand die Fäden ziehen. Man kann nur staunen über seine Zähigkeit und seine Fähigkeit zum Multitasking - und man muss sich wundern, dass so etwas überhaupt möglich ist."

Quelle: http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/berlusconi-grinst-1.18470081