Google+ Followers

Mittwoch, 21. Januar 2015

Peter Glaser: Die Uhr, die keine ist

"Nun steht der nächste Angriff an. Die gross präsentierte Apple Watch, die demnächst auf den Markt kommt, solle zur Verbreitung nonverbaler Kommunikationsformen beitragen. Anstatt Textnachrichten abzufeuern, können Benutzer mit anderen Watch-Inhabern in Verbindung treten, indem sie ihnen kleine Skizzen oder Emojis senden - die grossen Brüder der altgedienten Smileys. Man kann sogar seinen Herzschlag verschicken, den die Biosensoren der Uhr wahrnehmen. Droht ein Sprachverfall? Die Bezeichnung 'Uhr' für das Gerät, das beiläufig auch die Zeit anzeigen kann und am Handgelenk getragen wird, ist übrigens eher irreführend, so wie ein iPhone - und mit ihm die ganze Gattung der Smartphones - kein Telefon ist, wie man ursprünglich angenommen hatte, sondern eine Art Universalfernbedienung für unser Leben. Menschen, die man fragt, ob sie damit denn auch telefonieren, sagen immer öfter: immer seltener. Wieder andere vertreten die Theorie, dass Apple mit der angeblichen Uhr nicht die Zeit neu erfinden will, sondern das Geld. NFC heisst das Zauberwort - Near Field Communication. Und wer da im Nahfeld kommuniziert, das sind die Apple Watch und die Registrierkassen dieser Welt. Sie tauschen Bezahldaten aus, früher nannte man diesen Vorgang schlicht 'Geld ausgeben'."

Quelle: http://www.nzz.ch/meinung/kolumnen/die-uhr-die-keine-ist-1.18465059