Google+ Followers

Donnerstag, 29. Januar 2015

Stefan Betschon: "Spy vs. Spy" gegen alle

"Qwerty wurde durch einen Artikel im 'Spiegel' Mitte Januar bekannt gemacht. Der Hinweis auf diese offensichtlich im Rahmen der 'Five Eyes' entwickelte Malware stammt aus Dokumenten, die Edward Snowden dem 'Spiegel' zugänglich gemacht hat. 'Die Geheimdienste wollen die Herrschaft im Intetnet und beteiten einen digitalen Krieg vor', schrieb das deutsche Nachrichtenmagazin. Laut Snowden haben die 'Five Eyes' einen Warriorpride genannten Baukasten für die Konstruktion von Schadsoftware entwickelt. Qwerty ist ein Warriorpride-Baustein, der dazu dient, auf einem infizierten Computer Tastatureingaben abzufangen. So lassen sich auch Passwörter stehlen."

Quelle: Neue Zürcher Zeitung, 29. Januar 2015 (Nr. 23, 236. Jg.), S. 34