Google+ Followers

Freitag, 27. Februar 2015

George Szpiro: "Intifooda" in New York

"Mitte Februar wollten zwei jüdische Geschäftsleute einen Stand namens 'Holy Rollers Kosher Cart', auf dem sie koschere Waren anbieten, ebenfalls an dieser Kreuzung aufstellen. Da die muslimischen Speisegesetze weniger streng sind als die jüdischen, dürfen Muslime koscheres Fleisch geniessen. Orthodoxen Juden ist das Umgekehrte nicht gestattet. Um ihre Kundschaft fürchtend, wollten die Betreiber der Halal-Fuhrwerke die Konkurrenz nicht zulassen. Die 'Halal-Mafia' stellte sich den Zuzügern in den Weg, und das folgende Wortgefecht wandte sich schnell - wie könnte es anders sein - dem Palästina-Konflikt zu. 'Landbesetzer', schrien die einen, 'Terroristen', die anderen. Am folgenden Tag berichteten Lokalzeitungen von der 'Intifooda' in Manhattans Midtown."

Quelle: http://www.nzz.ch/international/aufgefallen/intifooda-in-new-york-1.18490725