Google+ Followers

Freitag, 13. Februar 2015

Neue Zürcher Zeitung (dpa): Baltikum bereit für "Hybrid-Krieg"

"Lettland und Estland sind angesichts der gemeinsamen Grenze zu Russland auf die Möglichkeit eines 'hybriden' Krieges vorbereitet. Dabei handelt es sich um eine Kriegsführung mit Soldaten und militärischer Ausrüstung ohne Hoheitsabzeichen, die von Desinformationskampagnen und Cyberattacken unterstützt wird. Man habe zur Kenntnis genommen, was in der Ukraine passiert sei, sagte der lettische Verteidigungsminister Vejonis am Montag im lettischen Fernsehen. Laut dem estnischen Regierungschef Roivas hat auch Estland 'seine Verteidigung sorgfältig geplant'. Beide betonten aber, dass die militärische Bedrohung aufgrund der Nato-Mitgliedschaft gering sei."

Quelle: Neue Zürcher Zeitung, 11. Februar 2015 (Nr. 34, 236. Jg.), S. 2