Google+ Followers

Dienstag, 10. Februar 2015

Neue Zürcher Zeitung (Reuters/afp): Putin gibt sich unnachgiebig. In einem Interview übt der russische Präsident scharfe Kritik an Kiew

"Das Interview wurde kurz vor einem Besuch des Stastschefs in Kairo veröffentlicht. Darin gab Putin nicht zu erkennen, in dem Konflikt von seinem bisherigen Standpunkt abzurücken. Die Gewalt in der Ostukraine sei eine Reaktion auf einen vom Westen unterstützten 'Staatsstreich' in Kiew, sagte er. Dabei wurde im vergangenen Jahr der prorussische Präsident Viktor Janukowitsch entmachtet. Der Konflikt werde so lange andauern, wie sich die 'Ukrainer nicht untereinander einig werden', sagte Putin. Die Regiering in Kiew müsse 'auf ihr Volk hören' und eine Übereinkunft mit 'allen politischen Kräften und Regionen des Landes' finden."

Quelle: http://www.nzz.ch/international/europa/putin-gibt-sich-unnachgiebig-1.18479073