Google+ Followers

Dienstag, 17. März 2015

Daniel Wechlin: Die Kreml-Astrologie im Hoch. Die russischen Demokratiedefizite befeuern jede noch so abstruse Spekulation über Präsident Wladimir Putin

"Die Aufregung in den sozialen Netzwerken ist gross. Wo ist Wladimir Putin? Der russische Präsident zeigte sich zum letzten Mal am 5. März mit dem italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi in Moskau in der Öffentlichkeit. Daraufhin wurden mehrere Termine ohne Gründe abgesagt, etwa eine Staatsvisite in Kasachstan oder die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages mit Südossetien. Seither überschlagen sich die Gerüchte über seinen Verbleib. Die Mutmassungen bedienen jeden Geschmack. Während die einen meinen, Putin stecke im Lift zum Regierungsbunker unter dem Kreml fest und seit Tagen werde versucht, einen Rettungsstollen zu bohren, spekulieren andere über eine Palastrevolte, eine Entführung durch Ausserirdische, über eine schwere Krankheit oder gar über das Ableben des 62-jährigen Kreml-Chefs."

Quelle: http://www.nzz.ch/international/europa/die-kreml-astrologie-im-hoch-1.18502775

Mein Blog befasst sich in einem umfassenden Sinn mit dem Verhältnis von Wissen, Wissenschaft und Gesellschaft. Ein besonderes Augenmerk richte ich dabei auf die Aktivitäten des Medien- und Dienstleistungskonzern Bertelsmann und der Bertelsmann Stiftung.