Google+ Followers

Montag, 23. März 2015

Reinhard Frankl (über den Anti-Bertelsmann-Verteiler): Bertelsmannkuratorin Berichterstatterin des Ausschuss für intetnationalen Handel (INTA) für TISA-Entwurf-Empfehlungen

"In einer ppt von Louise Høl Larsen (ETUCE) lese ich gerade unter dem Abschnitt Entwurfempfehlungen des Ausschusses für internationalen Handel (INTA, Vorsitzender Nernd Lange, SPD): 'Mrs Viviane Reding is the rapporteur for the TiSA recommendations.'

Wem die Frau nicht schon bekannt ist, kann bei Wikipedia nachlesen und findet u.a.:

'Angebote der Privatwirtschaft

Nach dem Wechsel von der Europäischen Kommission ins Europäische Parlament im Juli 2014 erhielt Viviane Reding mehrere Angebote der Privatwirtschaft.

Seit 1. Januar 2015 ist sie Mitglied im Kuratorium der Bertelsmann Stiftung (Medien) und wird in Zukunft dem Verwaltungsrat bei Nyrstar (Bergbau) und der Agfa-Gevaert AG (Fototechnologie) beiwohnen. Außerdem erhielt sie Angebote, für die (noch in Planung befindliche) UEFA Foundation for Children und für verschiedene Referenten-Agenturen zu arbeiten.

In diesem Zusammenhang hat es Kritik wegen möglicher Interessenskonflikte und des politischen Drehtüreffekts gegeben.

Viviane Reding selbst betrachtet ihre Nebenbeschäftigungen als unproblematisch; ebenso wurden diese seitens der Europäischen Kommission genehmigt.'

Also aus meiner Sicht nicht gerade die Garantin für gewerkschaftliche Bildingsinteressen."