Google+ Followers

Dienstag, 24. März 2015

Stephanie Geiger: Offene Ohren und eine Tasse Tee. Rund 300 000 Personen leben in Deutschland ohne festen Wohnsitz, viele von ihnen auf der Strasse. In Berlin kümmert sich ein Team der Stadtmission um die Obdachlosen. Geschichten einer Nacht in der Hauptstadt.

"Verlässliche Zahlen über Wohnungslose gibt es nicht. 2012 waren laut Schätzungen der BAGW rund 284 000 Personen in Deutschland ohne Wohnung, übernachteten bei Freunden und Bekannten, in einer Pension oder auf der Strasse. Das war gegenüber 2010 ein Anstieg um 15 Prozent. Die Strassenobdachlosigkeit hat im selben Zeitraum um 10 Prozent zugenommen. Die BAGW prognostiziert bis 2016 einen weiteren Anstieg der Wohnungslosigkeit um etwa 30 Prozent auf dann 380 000 Personen – zusammen wären sie eine Stadt etwas grösser als Bochum. Wohnungslosigkeit trifft laut BAGW die Menschen in Ost- und Westdeutschland gleichermassen. Überwiegend sind sie alleinstehend, ein Drittel lebt aber mit Partner oder sogar Kindern. Die BAGW schätzt, dass jeder zehnte Wohnungslose minderjährig ist."

Quelle: http://www.nzz.ch/international/offene-ohren-und-eine-tasse-tee-1.18508840

Mein Blog befasst sich in einem umfassenden Sinn mit dem Verhältnis von Wissen, Wissenschaft und Gesellschaft. Ein besonderes Augenmerk richte ich dabei auf die Aktivitäten des Medien- und Dienstleistungskonzern Bertelsmann und der Bertelsmann Stiftung.