Google+ Followers

Donnerstag, 9. April 2015

Neue Zürcher Zeitung (S. B.): Schädliche Werbung. Google greift durch

"Werbung auf dem Smartphone ist nervig. Aber nicht nur das: Sie kostet Geld, weil sie Bandbreite, Speicherplatz, Rechenleistung und Batteriekapazität konsumiert. William Halfond hat es unternommen, diese nachteiligen Auswirkungen von Werbung zu quantifizieren. Dafür hat sich der amerikanische Computerwissenschafter von der University of Southern California mit Kollegen vom Rochester Institute of Technology und von der kanadischen Queen's University zusammengetan. In ihrer Studie konnten die Forscher zeigen, dass Werbung den Energiebedarf von Apps um durchschnittlich 16 Prozent erhöht. Bei der Rechenleistung verursacht Werbung eine Erhöhung des Bedarfs um durchschnittlich 48 Prozent, bei der CPU-Auslastung um 56 Prozent, beim Speicherplatz um 22 Prozent. Werbung erhöht den Datenverkehr um durchschnittlich 79 Prozent; jede Einblendung einer Anzeige kostet den Rezipienten ein paar Cents."

Quelle: http://www.nzz.ch/mehr/digital/google-gegen-ad-injectors-1.18517983