Google+ Followers

Freitag, 30. März 2012

Post Eins: Mal knapp vorgestellt

Der Autor dieses Blogs geht davon aus, dass Wissen eine Ressource ist, die in gesellschaftliche Entwicklung und gesellschaftlichen Wandel einfließt. VertreterInnen der "Wissensgesellschaft" bilden allzu oft ein bloß technokratisches Verständnis des Wechselverhältnisses von Wissen und Gesellschaft aus. Das vom Autor vertretene Konzept einer "Wissenschaf(f)tsgesellschaft" geht hingegen von einem aktivistischen und demokratischen Wissensverständnis aus, das sich gegen seine technokratisch-ökonomistische Vereinnahmung zur Wehe setzt. Das hier vertretene Wissenschaf(f)tskonzept ist kritisch, anti-elitär und solidarisch. In diesem Sinne erhoffe ich mir in meinem Blog einen regen Austausch und Diskurs mit Menschen, die an den hier publizierten Themen interessiert sind.

Xanten, den 30. März 2012
Steffen Roski