Google+ Followers

Montag, 16. März 2015

Marc Zitzmann: Brutstätten für Terrorismus? Der Pariser Soziologe Farhad Khosrokhavar zum Thema "islamischer Radikalismus und Gefängnis"

"So zeitigt das Gefängnis bisweilen eine Mutation, bei der der Hass vom Profanen ins religiöse Register überwechselt. 'Diese Mutation', schreibt Khosrokhavar in 'Radicalisation', 'ist ungleich gefährlicher als die Devianz oder atomisierte Delinquenz von Individuen, die sich bereichern und auf das Niveau der Mittelklasse hieven wollen, von der sie sich zu Unrecht ausgeschlossen fühlen durch die Böswilligkeit und den Rassismus der restlichen Gesellschaft. Ohne einen Seelsorger, der die Sakralisierung des Hasses verhindert, läuft das labile Individuum, das nur Ausgrenzung und verinnerlichte Nichtswürdigkeit gekannt hat, Gefahr, seine Wut und seine Rachegelüste in totalisierender Form umzuschreiben: ein Jihadist zu werden.'"

Quelle: http://www.nzz.ch/feuilleton/brutstaetten-fuer-terroristen-1.18502647