Google+ Followers

Mittwoch, 18. Juli 2012

Reinhard Jellen: "Das Urheberrecht wird die Fragen der Digitalisierung nicht lösen" - Der niederländische Politikwissenschaftler Joost Smiers fordert das, was der Piratenpartei unterstellt wird

Joost Smiers: "Der Begriff des "geistigen Eigentums" ist sehr unklar. Die Bestimmung des "Eigentums" wiederum ist im Grunde recht eindeutig: Sie haben ein Haus und ich habe keines. In unserer Gesellschaft ist das sehr klar geregelt. "Geistiges Eigentum" allerdings nicht. Wenn Sie eine Melodie pfeifen und ich auch, nimmt man niemanden etwas weg und die Melodie bleibt trotzdem bestehen. Generell ist Eigentum ein klares Verhältnis zwischen zwei Personen. Mit einer Melodie oder einem Text ist das nicht so. Wir können beide einen Text lesen und mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass dieser durch den Konsum nicht weniger wird. Außerdem greift Kreativität immer auf etwas anderes zurück. Diesen Konflikt nun im Sinne des Copyrights mit verschärfter Überwachung, erweiterter Rechtsanwaltstätigkeiten et cetera weiter eskalieren zu lassen, würde viele Milliarden Dollars verschlingen. Das ist dann zwar im Sinne des Neoliberalismus (nach dem alles seinen Preis hat) konsequent gedacht - aber bezahlen werden diese Dollars Sie und ich. Die Leute kommunizieren heutzutage digital und bezahlen analog. Das Urheberrecht wird die Fragen der Digitalisierung nicht lösen."

Mein Blog befasst sich in einem umfassenden Sinn mit dem Verhältnis von Wissen, Wissenschaft und Gesellschaft. Ein besonderes Augenmerk richte ich dabei auf die Aktivitäten des Medien- und Dienstleistungskonzern Bertelsmann und der Bertelsmann Stiftung.