Google+ Followers

Mittwoch, 18. Juli 2012

stadtdabei: mittendrin Stadt nur dabei - EIN PILOTPROJEKT ZUR BAUKULTURELLEN BILDUNG IN DER BREMER INNENSTADT

Die Stadt, in der wir leben, nehmen wir meistens erst dann wahr, wenn sie uns in unseren alltäglichen Abläufen stört: Wenn also zum Beispiel einer unser täglichen Wege durch eine Bausstelle umgeleitet wird. Plötzlich müssen wir genauer hinsehen, müssen Straßenverläufen aufmerksam folgen und uns neu verorten. Dabei greifen wir auf Kompetenzen zurück, die wir uns angeeignet haben, die aber nicht so bewusst erlernt sind wie der Satz des Pythagoras. Während des Pilotprojekts "mittendrin Stadt nur dabei" begibt sich ein Kunst-LK der 11. Klasse des Gymnasiums Horn in Bremen ein halbes Schuljahr lang regelmäßig in die Bremer Innenstadt, um dort eine ästhetische Forschung zu betreiben. Dabei wird das Alltägliche zum Gegenstand der Beobachtung. Es geht dabei um das genaue Hinsehen, das Einnehmen anderer Blickwinkel, das Kartieren von Orten (mapping), das Infragestellen von Gewohnheiten und um das Entwickeln eigener Fragestellungen. Bei verschiedenen Ortsbegehungen werden z. B. mit Tonbandaufnahmen, kreativen Wegbeschreibungen, Zeichnungen, Fotografien und Fundstücken die individuellen Eindrücke gesammelt und dokumentiert. Die Arbeiten, die im Laufe des Forschungsprozesses durch das Anwenden von künstlerischen, alltäglichen und wissenschaftlichen Verfahren entstehen, werden vom 12. bis 19. Juli 2012 im Rahmen einer Ausstellung in der Weserburg|Museum für moderne Kunst in den Räumen der Kunstvermittlung der Öffentlichkeit präsentiert.

Mein Blog befasst sich in einem umfassenden Sinn mit dem Verhältnis von Wissen, Wissenschaft und Gesellschaft. Ein besonderes Augenmerk richte ich dabei auf die Aktivitäten des Medien- und Dienstleistungskonzern Bertelsmann und der Bertelsmann Stiftung.